2020 04 27 Grafenberg 47

Joe ruft an: "Ich habe nächste Woche Urlaub. Hast du Lust, eine schöne lange Runde in möglichst wenig bekanntem Gebiet mit mir zu fahren?" Klar habe ich Lust, aber in Corona-Zeiten sind die Grenzen zu unseren Lieblingszielen in Belgien und den Niederlanden gesperrt. Bleiben also "nur" die Trails in Deutschland übrig.

Mal schnell die Festplatte durchforsten, welche Tracks da noch rumlungern. Ah, hier "Rund um Grafenberg" in der Nähe von Düsseldorf. Der Track liegt schon so lange da rum, dass ich gar nicht mehr weiß, woher ich den habe. Habe ich aber schon lange auf meiner todo-Liste. 53 Kilometer und ca. 1.100 Höhenmeter und außerdem jede Menge Trails in Openstreetmap markiert. Dürfte passen. Kurzer Anruf bei Joe: "Kennst du den Grafenberger Wald?" Joe: "Nö, noch nie da gefahren." 

Am Samstag habe ich Joe dann den Track und 2 Abkürzungen geschickt (für alle Fälle; immer hilfreich in unbekannten Terrain). Am Samstagnachmittag dann eine Nachricht von Joe, in der er mir mitteilt, dass er  auf seiner heutigen Tour sein fahrtechnisches Können zu optimistisch eingeschätzt hat und einen heftigen Chrash hatte. Er wird mich nicht begleiten können 😥 .

Egal, dann fahre ich eben alleine und bringe Joe (und natürlich allen anderen) meine Erfahrungen und Bilder mit. Los geht's.  

Gestartet bin ich direkt an der Autobahnabfahrt. Unter der Autobahnbrücke waren noch Parkplätze frei. Ob das auch zu Nicht-Corona-Zeiten so ist, weiß ich natürlich nicht. Nach kurzer Zeit durfte ich entlang des Schwarzbachs die ersten Trails genießen. Leider musste ich mein Bike über etwas mehr umgestürzte Baumstämme heben als sonst. Dafür war der gesamte Rest aber weitgehend ohne Baumquerungen. Immer wieder ein schöner Mix aus asphaltierten und Feldwegen (oft mit sichtlich oft befahrenen Singletrails). Wie ich an den Markierungen feststellen konnte, orientierte sich der Track teilweise am Neanderlandsteig. Gerade auf diesen Stücken begegnete ich dann doch etwas mehr Wanderern als in unserer Region üblich. Man merkt einfach die Nähe zu den umliegenden grösseren Städten. An einem Sonntagnachmittag würde ich den Track eher nicht nachfahren. Insgesamt verliefen aber alle Kontakte mit anderen Naturnutzern mit ein paar freundlichen Worten und einem Lächeln absolut konfliktfrei.

Ab ca. der Hälfte beginnen dann grössere zusammenhängende Waldgebiete. Dort gibt es sehr viele Trails. Die, die ich gefahren bin, hatten überwiegend S0 und S1 auf der Singletrailsskala und waren meist sehr flowig zu befahren. S2-Abschnitte sind nur sehr wenige enthalten und wenn, dann nur kurze Stücke. Die Verbindungen zwischen diesen Trails verlaufen meistens auf breiteren Waldwegen. Insgesamt ist dieser ca. 25km lange Streckenabschnitt meist sehr flowig zu befahren. Die eine oder andere fies-steile Rampe müsst ihr aber bewältigen, um euch den bergab-Flow zu verdienen. Auf den letzten 3 Kilometern heisst es zunächst noch mal klettern, um dann die gewonnenen Höhenmeter auf einem wiederum flowigen Wiesentrails zu vernichten. 

Insgesamt eine Tour, die nicht zu leicht aber auch nicht zu schwer ist. So wie ich das anhand der Markierungen der mountainbike-geeigneten Pfade in der Karte erkennen kann, dürfte es möglich sein, die Tour noch traillastiger zu gestalten. Dann wird sie aber auch mit Sicherheit schwerer. Mal sehen, vielleicht packe ich das mal an und plane eine weitere Tour. Ist von Dremmen aus ja noch keine Stunde Autofahrt entfernt. 

Infos zum Track und Download im gpx-Format:

Dateien:
Erstelldatum: 28.04.2020
Länge in km: 51
Höhenmeter ca.: 1100
empfohlene Fahrtrichtung: im Uhrzeigersinn
Downloads: 187

Bericht lesen 20x150 12   Karte anzeigen 20x150 12  Parken 20x150 12

Mit den Fotos könnt ihr euch schon mal einen ersten Eindruck machen (beim Klick auf ein Foto öffnet sich eine größere Ansicht). Die Mehrzahl der Bilder stammt vom 1. Teil des Tracks. Von den Trails in den Waldgebieten gibt es nur wenige Fotos. Trails im Wald sehen sowieso eher immer gleich aus. die lohnen sich eigentlich nur, wenn es Mitbiker gibt ... und die hatte ich ja heute leider nicht. 

 

Kommentare powered by CComment