2018 06 02 Baeche Scouting 21

Ich habe ja schon viel erlebt in meinem langen Bike-Leben, aber so etwas wie gestern bleibt unauslöschlich eines der Highlights. Pure Natur mit fahrtechnischen Herausforderungen en Masse. Es gibt Streckenabschnitte, da fragst du dich jeden einzelnen Meter (!): Ist das fahrbar oder schiebst du besser? Welche Linie(n) gibt es? Welche solltest du wählen? Wohin legst du dich am besten ab, wenn es schiefgeht? Und die Abschnitte sind nicht nur ein paar Meter, sondern mehrere hundert Meter lang. So ist es auch zu erklären, dass wir für 5 Kilometer zwei Stunden (!) gebraucht und für die gesamten 50 Kilometer ca. 9 Stunden im Sattel gesessen haben.


Unter Berücksichtigung der Umstände war es darüber hinaus sehr bemerkenswert, dass es keine ernstlichen Stürze gegeben hat.
Vielen Dank an Mutter Natur für das Erschaffen dieses Fleckchen Erde und natürlich an meine Begleiter. Es war mir die pure Freude.

Und auch Uwe, Holger und die anderen Mitbiker waren begeistert.

gestern hatten wir wieder mal einen tollen Tag auf dem Bike in den Ardennen. Dabei wurde neues probiert und mit altbewährtem verbunden. Alles an Körnern dabei rausgehauen, selten mal so über ein Stück Asphalt zwischendurch gefreut. Dden letzten schönen Trail konnten wir dabei getrost wegfallen lassen, mehr geht einfach nicht....

Uwe Dombrowski

... was soll ich da noch viel sagen ... wenn man um 7 Uhr die Hütte verlässt um mit den Jungs in den Ardennen zu scouten ... um 20 Uhr total eingesaut ... Körner leer ... mit brennenden Armen ... voll gelaufenen Schuhen ... Wurzel und Stein Paranoia ... offenem Mund nach Hause kommt ... dann muss es wohl ziemlich gut gewesen sein ... DANKE JUNGS es war Mega ... besonders auf dem "MEGA TRAIL" ... wann fahren wir wieder los 😁😁😁

Holger Weißen

Um sich alle Reaktionen auf Facebook anzusehen, müsst ihr bei Facebook angemeldet sein (um zusätzlich posten und kommentieren zu können, ist eine Mitgliedschaft in der Gruppe "MTB-Heinsberg - gemeinsam biken" erforderlich. Die Gruppe ist öffentlich. Jeder kann beitreten).

Meine Fotos habe ich hier hochgeladen (beim Klick auf ein Foto öffnet sich eine größere Ansicht). Leider hat sich der Kamera-Akku nach ca. der Hälfte der Strecke verabschiedet. Weitere Bilder von Uwe und Holger gibt es im Album bei Facebook. Es lohnt sich übrigens auch diesmal wieder in die Kommentare zu den einzelnen Bildern zu schauen.