HWW-20110429_13-41-23Kurzentschlossen habe ich mich heute zu einer Eifeltour aufgemacht.  Bei der Planung hatte ich die Hauptwanderwege des Eifelvereins Nr. 6, 11, 5 und 10 genutzt, um einen Rundkurs zusammenzustellen. Als Startort hatte ich mir wegen seiner kurzen Entfernung zur Autobahn Walheim ausgesucht. Eigentlich wollte ich eine eher entspannte Runde fahren, aber es wurde eine, die ziemlich Körner kostete. Das lag zum einen daran, dass nicht nur WAB (Waldautobahnen), sondern auch einige, zum Teil auch anspruchsvolle, Trails in den HWW enthalten sind.

Das für sich alleine wäre ja noch nicht mal so schlimm gewesen. Das, was meine Körner, als bekennender Nicht-gerne-Berg-hoch-Fahrer gekostet hat, waren die Höhenmeter, die summiert über 1600 betrugen. 20110429-HoehenprofilAuf dem Höhenprofil kann man erkennen, dass es 3 längere Aufstiege gibt. So hatte ich nach gut 10km Anfangsstrecke schon über 400 HM gesammelt. Da habe ich für mich schon gedacht: "Wenn das mal gut geht." Am Ende war es aber gut gegangen, ich bin zumindest nicht vom Rad gefallen.

Hier geht es zu Bildern, den Track könnt ihr hier runterladen. Da die HWW ausgeschildert sind, seid ihr diesmal nicht unbedingt auf ein GPS-Gerät angewiesen, meine Erfahrungen während der heutigen Tour haben mir aber gezeigt, dass man manchmal ziemlich gut suchen muß, um die Markierungen zu entdecken. Und die Gefahr von Verfahrern dürfte ziemlich hoch sein.

Kommentare powered by CComment