komoot logo

Komoot ist wahrscheinlich die auf Smartphones am meisten genutzte App zum Biken und Wandern. Nicht zuletzt, weil es die App sowohl für Android als auch für iOS gibt. Komoot ist aus verschiedenen Gründen nicht die App meiner persönlichen Wahl, ich bevorzuge Locus, das es aber nur für Android gibt.

In letzter Zeit häufen sich die Fragen, wie man die von mir angebotenen GPX-Tracks in Komoot lädt und sie nachfährt. Deshalb habe ich diese kurze Anleitung erstellt. 

Grundsätzlich werden die Apps (Android und iOS) mit der Webseite synchronisiert. Es ist also egal, mit welchem Programm der gpx-Track importiert wird. Kurze Zeit später haben App(s) und Webseite den gleichen Datenbestand (Online-Verbindung vorausgesetzt). 

Wie der Import über die Webseite funktioniert, erklärt der GPS-Radler in den ersten Minuten seines Videos. Ich empfehle für meine GPX-Dateien es entgegen der Empfehlung des GPS-Radlers im Verlauf des Imports bei der Option "Der Originalroute folgen" zu belassen, weil Komoot ansonsten den Track verändert. Im übrigen findet ihr auf des Seite des GPS-Radlers noch viel mehr Infos über komoot. Einfach mal dort "komoot" als Suchbegriff eingeben.

Weil ich kein iPhone nutze, haben mir Arnd und Dominik Anleitungen mit Screenshots zukommen lassen:

Version Arnd:

Die Fotos (beim Klick auf ein Foto öffnet sich eine größere Ansicht).

 

Version Dominik:

Die Fotos (beim Klick auf ein Foto öffnet sich eine größere Ansicht).

  1. zuerst einfach auf der Seite auf Download klicken. Dann auf den Downloadpfeil. (Bild 1)
  2. Dann auf das teilen-Symbol (Bild 2)
  3. Dort Komoot auswählen und die Strecke wird eingelesen. Wenn Komoot nicht direkt aufgeführt ist kann man über den Punkt "Mehr" Komoot auswählen (Bild 3)

Vielen Dank euch beiden.

Auf der komoot-Webseite habe ich zum Import diesen Text gefunden. Bei meiner komoot-App auf meinem Android-Phone ist der in der Anleitung erwähnte Knopf "importieren" allerdings nicht enthalten (Stand: 12.05.2020)

 

Kommentare powered by CComment