Garmin und/oder Smartphone

  • angefangen habe ich mal mit einem Garmin eTrex, den ich irgendwann in einen "Garmin Edge 705" getauscht habe. Der verrichtet bisher sehr zuverlässig seine Dienste, obwohl ich ihn alles andere als geschont habe. Mittlerweile nutze ich den Edge "nur" noch als (sehr komfortablen) Tacho mit vielen Funktionen und zum Aufzeichnen des gefahrenen Tracks sowie der Herzfrequenz. Für die Tacho-Funktion hat der Garmin den Vorteil, dass ich keinen Laufradsensor benötige, sondern ihn einfach nur auf eine Halterung schiebe und gut ist es. Der Garmin hat gegenüber meinem zweiten Gerät, dem Smartphone den Vorteil, dass seine Akku-Laufzeit länger ist. Er hat schon 10 Stunden und länger durchgehalten. Das Aufzeichnen des Tracks mit dem Garmin hat außerdem den Vorteil, dass dadurch der Akku des Smartphones, das ich seit 2014 zusätzlich nutze, geschont wird.
  • Screenshot 2015-04-29-18-16-46Das Smartphone ist ein sogenanntes Outdoor-Phone, das gegen Spritzwasser und Stürze extra geschützt ist. Es ist ein "Samsung Galaxy Xcover 2"mit dem Betriebssystem Android und der App "Locus". Es ist immer noch zu einem Preis von ca. 150 € zu kaufen. Mittlerweile ist auch der Nachfolger, das Xcover3 auf dem Markt. Der Preis liegt um die 200 €. Die App in der Pro-Version kostet ca. 8 €. Die Kartendarstellung und die sonstigen Optionen sind gegenüber dem Edge 705 einfach um so viel besser, dass ich diese Kombination nicht mehr missen möchte. Zusätzlich hat die Nutzung des Smartphones u.a. den Vorteil, dass ich nicht lange zu kramen brauche, wenn jemand anruft. Einfach annehmen, auf Lautsprecher stellen und losquatschen. Aus meiner Sicht empfehlenswerte Apps habe ich im Artikel "GPS & Co. - Apps" aufgelistet.
    Zum Thema Akkulaufzeit:
    Dadurch, dass ich nicht mit dem Phone aufzeichne, komme ich je nachdem, ob ich WiFi, Bluetooth und Datenübertragung ein- oder ausschalte auf ca. 4-7 Stunden Laufzeit bei ständiger Anzeige des Displays mit 100% Helligkeit. Für den Notfall habe ich immer einen 2 Akku dabei, den ich aber bisher wirklich nur in Ausnahmefällen gebraucht habe.
  • In der Bildergalerie könnt ihr sehen, wie ich die Geräte am Bike befestigt habe. Die Smartphone-Halterung habe ich selbst gebaut. Sie sieht zwar nicht so schön aus, erfüllt aber mittlerweile über mehrere Monate ihren Zweck. Der Klett hält bombenfest und bei Bedarf kann ich das Phone blitzschnell an- und abmontieren. Es gibt mittlerweile auch einige Halterungen zu kaufen. Die DryBags und die RideCase inklusive des Mount-Systems von Topeak scheinen mir eine interessante Alternative für "normale" Smartphones zu sein. Das Mount-System habe ich mittlerweile gekauft und bin sehr zufrieden damit (nein, ich bekomme keine Provision ;-)  ).
2015-04-28-GPS-005 2015-04-28-GPS-003 2015-04-28-GPS-004 2015-04-28-GPS-008
Smartphone-Halterung von oben.
Eine dünne Platte, selbstklebendes
Klettband und
Isolierung für Heizungsrohre.
von der Seite von schräg unten

das Smartphone selbst hat auf der
Rückseite die Klett-Gegenteile

2015-04-28-GPS-010 2015-04-28-GPS-011 2015-04-28-GPS-014 2015-04-28-GPS-015
so sieht's dann aus, wenn beide
verbunden sind
und so von vorne.
Da klappert und wackelt nichts.
die Halterung für den Garmin Edge und mit Gerät
Bildschirm 2
2015-04-28-GPS-016 2015-04-28-GPS-017 2015-04-28-GPS-019 2015-04-28-GPS-024
Tachofunktion Bildschirm 1 beide Geräte
aus Fahrersicht
Smartphone mit geladener Karte und nochmal in schön

Kommentare powered by CComment