×

Fehler

[sigplus] Kritischer Fehler: Es ist zwingend erforderlich, daß der Bildordner im relativen Pfad in Bezug zum Stammordner für Bilder liegt.

[sigplus] Kritischer Fehler: Es ist zwingend erforderlich, daß der Bildordner im relativen Pfad in Bezug zum Stammordner für Bilder liegt.

{gallery width=300 height=300 alignment=left-float  imagecaptions=below/overlay deftitle=" " defdescription=" "}berichte/2015/2015-04-26-Aubel/2015-04-26-Aubel-12.jpg{/gallery}

So, kurze Zusammfassung zur Tocht in Aubel.

7:45 Uhr war ich am Start und es war noch absolut überschaubar auf dem Parkplatz ! Voriges Jahr waren immerhin 1000 Starter dort. Es waren insgesamt 6 Strecken ausgeschildert, entgegen der Ankündigung in der nur von 3 Strecken die Rede war.

Also ab auf die 62 km Strecke und schauen was geht. Nach 20 km die erste Verpflegung, mit einem leckeren Bierchen ;) Dann weiter und siehe da, um auf 62 km zu kommen musste man die Runde zweimal drehen, was ich aber nur bedingt gemacht habe, weil ich irgendwann auf die 57 km Strecke abgebogen bin, weil ich keine Lust hatte die Strecke komplett zweimal zu absolvieren. Dann weitere 15 km und die gleiche Verpflegung zum zweiten Mal. Dann weiter und auf den dritten Teil der Strecke der nun mit der 42 km Strecke zusammen lief. Hier wurde es dann das ein oder andere Mal etwas heftiger. Ein episch langer Trail von ca. 4 km hat richtig Körner gekostet. Dann wieder Richtung Aubel und nach 3:20 Stunden war der Spaß vorbei, die letzte Stunde im strömenden Regen.

Bikewash mit vorherigem Auftragen von Reiniger und abschließender Oelung der Kette, das alles mal wieder für einen Fünfer, dazu perfekt ausgeschilderte Strecke und das Bierchen!

Schöner Vormittag mit meist zarten Anstiegen ( man ist ja quasi noch im Heuvelland und noch nicht in den Ardennen ) tollen Blicken auf Aubel und einigen traumhaften Trails und natürlich nicht zu vergessen Matsch, Matsch und Matsch. Zum Schluß habe ich mir noch zur Belohnung die obligatorischen belgischen Pommes gegönnt.

So, kurze Zusammfassung zur Tocht in Aubel.

7:45 Uhr war ich am Start und es war noch absolut überschaubar auf dem Parkplatz !
Voriges Jahr waren immerhin 1000 Starter dort.

Es waren insgesamt 6 Strecken ausgeschildert, entgegen der Ankündigung in der nur von 3 Strecken die Rede war.

Also ab auf die 62 km Strecke und schauen was geht. Nach 20 km die erste Verpflegung, mit einem leckeren Bierchen ;) Dann weiter und siehe da, um auf 62 km zu kommen musste man die Runde zweimal drehen, was ich aber nur bedingt gemacht habe, weil ich irgendwann auf die 57 km Strecke abgebogen bin, weil ich keine Lust hatte die Strecke komplett zweimal zu absolvieren.

Dann weitere 15 km und die gleiche Verpflegung zum zweiten Mal. Dann weiter und auf den dritten Teil der Strecke der nun mit der 42 km Strecke zusammen lief. Hier wurde es dann das ein oder andere Mal etwas heftiger.

Ein episch langer Trail von ca. 4 km hat richtig Körner gekostet. Dann wieder Richtung Aubel und nach 3:20 Stunden war der Spaß vorbei, die letzte Stunde im strömenden Regen.

Bikewash mit Vorherigem auftragen von Reiniger und abschließender Oelung der Kette, das alles mal wieder für einen Fünfer, dazu perfekt ausgeschilderte Strecke und das Bierchen !

{gallery}berichte/2015-04-26-Aubel{/gallery}