Haelen-2008-12-26 09-10-34
Sinter Klaas on trails

Für heute, den 2. Weihnachtstag 2008 hatte Jörg Kachelmann eine gute und eine schlechte Nachricht. Die gute war strahlender Sonnenschein und die schlechte Temperaturen knapp unter 0. Und so zeigte sich um 8.30, als ich auf den Parkplatz in Haelen einbog auch schon der wolkenlose Himmel. Dass es kalt war, merkte ich dann, als ich die Autotür öffnete. Also keine Zeit verlieren, schnell die restlichen Klamotten anziehen und auf zur Anmeldung. Aber was war das? Ich hatte mich eigentlich darauf eingestellt, alleine zu fahren, weil Thomas K. mit Grippe im Bett lag und Markus B. Weihnachtsgäste hatte und da begrüßt mich doch tatsächlich jemand mit "Hallo Reigi!" Flying Joe ist es, dessen Auto nur 2 weiter parkt. Fein, da bin ich ja doch nicht alleine. An der "Inschrijving" hatte sich trotz guter Organisation schon eine Schlange gebildet, aber das war ja nicht so schlimm, denn drinnen war es ja warm.

 

Haelen-2008-12-26 09-43-18
schön viel los hier

Dann ging es auf die Strecke und die ist in Haelen fast unglaublich. Die ersten 20 und die letzten 10 der 45 Kilometer komplett über Trails. Dabei der Boden zwar sandig, aber durch den Frost sehr griffig und das Ganze ohne große Anstiege, also genau das Richtige zum Abtrainieren der über Weihnachten angefutterten Pfunde. Ich hatte zu Joe gesagt, ich wollte heute eher gemütlich fahren, aber das ging irgendwie nicht. Immer war ein Biker in Sichtweite,

Haelen-2008-12-26 10-43-14
so sonnig war es

den man ja schließlich einholen musste. Und so flogen wir beide über die tollen Trails und hatten Spaß ohne Ende. Nur ab und zu mussten wir anhalten, weil ich ja schließlich Fotos machen musste, denn ihr wisst ja, ohne Fotos schreibe ich keinen Bericht.

Ein Stück des Weges begleitete uns auch einer der Weihnachtsmänner. Es war gar nicht so einfach das Foto zu schießen, denn der Junge war ziemlich schnell unterwegs. Erschwerend kam hinzu, dass das Rausholen der Kamera und das Auslösen mit dicken Winterhandschuhen auch nicht so einfach ist. Schließlich war eines der Fotos doch ganz brauchbar. Einen anderen Weihnachtsmann, der seinen Rucksack sogar mit einer Lichterkette verziert hatte, konnte ich leider nicht digital verewigen.

2008-12-26-HaelenZum Schluß möchte ich euch aber noch das wirklich Unglaubliche nicht vorenthalten. Das habe ich aber auch erst gemerkt, als ich mir den Track zu Hause auf der Karte angesehen habe. Die Haelener haben es doch tatsächlich geschafft, die kompletten 45 Kilometer in ein nur wenige Quadratkilometer großes Waldstück zu packen. Wirklich UNGLAUBLICH. Ein Nachfahren sollte zwar prinzipiell möglich sein, dürfte aber zu nicht wenigen Verfahrern führen. Besser, ihr freut euch schon auf nächstes Jahr, denn am 2. Weihnachtstag werden sicherlich wieder, wie dieses Jahr ca. 700 - 800 Biker, die Gelegenheit nutzen, um die unglaubliche Toertocht in Haelen zu genießen.

Die Fotos Könnt ihr euch hier ansehen, den Track hier .