2017 12 16 RT AnBos 02

Unter dem Titel "Mit Schwimmflügelchen durch den Annendalse Bos" hatte ich zur Erstbefahrung des neuen Regiontracks "Annendaalse Bos" eingeladen:

Ich habe in den letzten Wochen 3 neue Regiontracks hinter Haaren erstellt. Der kürzeste davon ist der "Annendalse Bos". Den habe ich heute fertiggestellt und probegefahren und möchte ihn zum Mitbiken anbieten. Potentielle Mitbiker sollten gewarnt sein. Zur Zeit ist es sehr pfützig, teilweise auch tiefpfützig. Dazu extrem schlammig. Euer Bike wird leiden. Eventuell ihr auch. Fahrtechnisch nicht sehr anspruchsvoll, aber durch den tiefen Boden konditionell fordernd. Die Tour selbst ist insgesamt ca. 33 Kilometer lang, der eigentliche Regiontrack (beginnend hinter Haaren) "nur" 17. Ich rechne wegen der Bodenverhältnisse mit einer Fahrzeit zwischen 2 und 3 Stunden. Noch eine weitere Warnung: In Maria Hoop kam mir einer Frau mit einem Hund entgegen. Sie musterte mich von oben bis unten, lächelte und sagte dann "U ziet ja lekker uit". Und so werdet ihr auch aussehen, versprochen. Klamottenempfehlung: Alles, was Wasser abhält. Wasserdichte hohe Schuhe nutzen nichts, wie ich heute feststellen konnte. Das Wasser ist von oben reingelaufen. Also besser wasserdichte Strümpfe (oder Gummistiefel). :-)

Das mit den Gummistiefeln hatte ich eher im Spaß geschrieben. Maurice, einer unserer neuen Mitbiker, hatte das aber für eine so gute Idee gehalten, dass er tatsächlich in GUMMISTIEFELN am Start stand. DER Lacher des Tages.

Ansonsten waren die Bodenverhältnisse nicht ganz so schlimm wie ich erwartet hatte. Es ist schon unglaublich, wieviel Wasser so ein Waldboden in 2 Tagen aufsaugen kann. Trotzdem haben wir uns schön eingesaut.

Der neue Regiontrack war genau das richtige für eine Wintertour bei knapp über dem Gefrierpunkt. Er führt fast ausschließlich durch den Wald über schmale und mittelbreite Wege. Nennenswerte Steigungen und Abfahrten gibt es kaum. Bei etwas trockeneren Verhältnissen dürfte dieser Track auch für Anfänger geeignet sein. Oder ihr fahrt ihn mit entsprechendem Tempo, dann macht er auch Spaß. Als weitere Spaß-Option kann ich den Track aus eigener Erfahrung auch bei oder nach ergiebigen Niederschlägen empfehlen.

Wir 4 sind heute auf jeden Fall sehr entspannt wieder am Lago in Heinsberg, von dem aus wir gestartet sind, angekommen.

Den neuen Regionaltrack könnt ihr euch bei GPSies runterladen.

Um sich die Reaktionen auf Facebook anzusehen, müsst ihr bei Facebook angemeldet sein (um zusätzlich posten und kommentieren zu können, ist eine Mitgliedschaft in der Gruppe "MTB-Heinsberg - gemeinsam biken" erforderlich. Die Gruppe ist öffentlich. Jeder kann beitreten).

Die Fotos (beim Klick auf ein Foto öffnet sich eine größere Ansicht).