GreenTubes-2014-05-18-018In 2008 sind wir erstmals die Heimatkunde "Green-Tubes" gefahren. Mittlerweile gehört diese Tour zu der Top-3 meiner am meisten heruntergeladenen Touren bei GPSies. Nach gut 5 Jahren wurde es Zeit, mal nachzusehen, ob überhaupt alles noch fahrbar ist. Außerdem war sicherlich das eine oder andere noch optimierungsfähig. Aus diesem Grund hatte Thomas, der in Rheydt wohnt, angeboten, mitzufahren und uns ein paar Alternativen zu zeigen. Das ist auch ganz gut gelungen. Wir haben einige neue Trails einbauen können. Außerdem ist die Tour jetzt komplett crossfree.

Um auch die heutige Tour crossfree zu bekommen, fehlt gegenüber der Original-"Green-Tubes" das Verbindungsstück zwischen Molzmühle und Wegberg-Beeck. Das werde ich noch erkunden, in den Track einbauen und dann die Green-Tubes aus 2008 damit ersetzen. Für heute müsst ihr mit dem Track ab Dremmen vorlieb nehmen. Wer den Track nachfahren möchte sei gewarnt:
1. Knapp 100 Kilometer sind kein Kindergeburtstag auch wenn der untere Teil eher asphaltlastig ist. Einige meiner heutigen Mitfahrer werden das sicherlich bestätigen können.
2. Gerade zu dieser Zeit und wahrscheinlich auch bis in den Herbst hinein müsst ihr mit einigen Kratzern und Schrammen an Armen und Beinen rechnen. Warum das so ist, könnt ihr im Bericht aus 2008 nachlesen. Dort hat Thomas sehr schön geschildert, warum die Tour "Green-Tubes" heisst.

Joe und ich habe einige Bilder, teilweise unter Einsatz von Leib und Leben schießen können. So habe ich versucht, Teilstücke der Landwehre einhändig zu fahren. In der anderen Hand habe ich die Kamera gehalten. Wer die Landwehre kennt, weiß, dass das nicht ganz einfach ist und bei mir ist es einmal sogar schiefgegangen. Aber was tut man nicht alles für eine gute Story.

 

Den Track gibt es wie immer bei GPSies.