Meine Tracks biete ich zum Download bei GPSies an. Immer wieder taucht die Frage auf, wie die denn auf das Navi geladen werden. Bis vor ein paar Monaten war das relativ einfach, weil Garmin den "Communicator", ein Browser-Plugin und das "Trainingscenter" im Angebot hatte. Beide Möglichkeiten gibt es mittlerweile nicht mehr.

Stattdessen bietet Garmin jetzt "Garmin Express" an. Das Ausprobieren des neuen Garmin Express hat nicht nur bei mir, sondern auch bei Klaus, dem Webmaster von GPSies zu erheblichen Frustrationen gesorgt. Siehe http://blog.gpsies.com/article/199/strecken-uebertragen-an-betagte-garmin-forerunner-und-edge. Sowohl ihm als auch mir ist es nicht gelungen, damit Tracks auf ein Garmin-Gerät zu übertragen. Damit bleiben grundsätzlich 2 Möglichkeiten. Der Track wird per Datei-Explorer auf das Navi übertragen oder mit Garmin BaseCamp.

Ich habe zunächst mal eine Anleitung erstellt, wie der Track von GPSies runtergeladen und auf dem PC gespeichert wird.

pdfTrack-Datei auf dem PC speichern.pdf

Wie ihr danach den Track auf das Navi übertragt, habe ich in zwei weiteren kleinen Tutorials geschildert:

pdfTrack-Datei mit Datei-Explorer auf das Navi uebertragen.pdf

pdfTrack-Datei mit BaseCamp auf das Navi uebertragen.pdf

pdfTrack-Datei mit Datei-Explorer auf das Navi uebertragen.pdf

pdfTrack-Datei mit BaseCamp auf das Navi uebertragen.pdf
Für Basecamp erkläre ich hier nur, wie ihr einen einzelnen Track in BaseCamp importiert und einen einzelnen Track auf euer Garmin-Navi übertragen könnt. Wollt ihr euch weiter mit Basecamp beschäftigen, empfehle ich euch, einmal folgende Seite anzusurfen und euch intensiv mit dieser toll gemachten Anleitung zu beschäftigen.

Als Testgerät stand mir dazu "nur" mein in die Jahre gekommener Garmin Edge 705 zur Verfügung. Sollte das mit neueren Geräten anders funktionieren, bitte ich euch, eine eventuell abweichende Vorgehensweise in einem Kommentar (siehe Ende dieses Artikels) zu schildern. So haben alle was davon. 

Ich persönlich nutze seit einiger Zeit zur Navigation ein Smartphone mit der App "Locus". Da gibt es wesentlich mehr Möglichkeiten. Die Anleitung GPS & Co. - Locus - Installation und Einstellungen und GPS & Co. - Locus - Tracks laden, nachfahren und aufzeichnen verrät euch Einzelheiten. In diesem Zusammenhang noch ein Tipp von Matthias, der den Blog "GPS-Radler" betreibt, wie ihr sogar unterwegs Tracks vom Smartphone an das Navi übertragen könnt.

Zum Schluß möchte ich nicht unerwähnt lassen, dass es natürlich auch noch andere Navi-Geräte als die von Garmin gibt. André teilte mir z.B. per Facebook mit, dass er ein Teasy One nutzt, zu dem zur Übertragung der Tracks eine extra PC-Software mitgeliefert wird. Die Übertragung erfolgt lt. André per drag and drop. Den kompletten Facebook-Post könnt ihr euch mit diesem Link ansehen. Und die Reaktionen des "harten Kerns" aus dem internen MTB-Heinsberg-Forum habe ich euch auch noch angehängt:

Manni:

moinsen,
ich nutze das Garmin GPS Map 62s. Das schließe ich am Computer an und öffne Garmin BaseCamp. Darin erscheint das Navi als Symbol. Den Track habe ich runtergeladen und ziehe ihn auf das BaseCamp Symbol. Dann erscheint er in BaseCamp und ich kann ihn auf das Symbol des Garmins ziehen. Anschließend noch das Gerät aus BaseCamp abmelden, aufs Bike montieren und ab in die Wildnis.
Was mir am 62 besonders gefällt:
-Es wird mit normalen AA-Batterien betrieben (oder wahlweise Akkus), die man auch während der Tour austauschen kann.
-Es wird über Tasten, nicht über Touchscreen bedient.

Markus:

Moin,
hab nen Etrex 20. Nutze es genauso wie der Manni. Das Verfahren mit Basecamp wie Manni es beschrieben hat, finde ich sehr komfortabel.
Ich bin von Handy auf Garmin umgestiegen, weil mir das mit dem Handy am Rad nicht gefallen hat, zu empfindlich, schlecht zu bedienen während der Fahrt mit Handschuhen, schlechterer GPS Empfang im Wald, Touchscreen nervt. Das Garmin kann ich mit Anlauf in nen Steinbruch werfen, aufheben und weiterfahren und braucht auch keine Nässeschutzhülle. Es hat auch eine extrem lange Laufzeit mit handelsüblichen Batterien. Habs für Nüsse bekommen, wenn ich mir nochmal was kaufen müsste, dann wieder ein outdoor Garmin aber mit einem größerem Display. Muss aber auch sagen, dass Locus Pro auf dem hochauflösenden, großen Handydisplay echt gut ist.

Andy:

Ich Persönlich bin z.Z. mit Locus Pro ( www.locusmap.eu/de/ ) und Garmin edge 1000 Explore ( explore.garmin.com/de-DE/edge/ ) unterwegs. Beide funktionieren bestens.
Bei Garmin finde ich das Logen bzw. das mitschreiben einfacher. Bei Locus finde ich die Übersicht (Vielseitig anpassbar) bei Navigation besser.
Bei Import von Tracks ist das Locus via GPSies viel einfacher zu handhaben, es gibt ein Plugin wo man sich sofort mit GPSies verbinden kann. Bei Garmin wir alles über BaseCamp gelöst.

Beide werden bei LocusPro mit www.openandromaps.org/ und bei Garmin www.openfietsmap.nl betrieben

Wobei wenn ich mit reigi fahre brauche ich kein Navi.