MMM-SoIn-2014-10-03-1223.10.2014 - Tag der deutschen Einheit. Diesen Tag hatten wir schon häufiger für gemeinsame Touren genutzt, aber die letzte MMM lag schon einige Zeit zurück. Für alle, die nicht (mehr) wissen, was eine MMM eigentlich ist, hier die Erklärung: die 3 Buchstaben stehen für MTB-Heinsberg-Mega-Miler und wie der Name schon andeutet, es ist eine Tour mit um die 100 Kilometer oder länger. Für mich waren es in Dremmen angekommen gut 97 Kilometer.

Auf die Idee, noch mal eine MMM zu fahren, hatte mich Johannes im (internen) Forum gebracht. Er schrieb: "Eins muss ich aber leider kritisieren. Ich finde es sehr schade, dass man hier so wenig Mitfahrer findet . Ich würde mal gerne so eine Mega Miler Tour machen. Reinhard, was hälst du davon?" Gesagt, geplant! Wäre doch wirklich nochmal was, so eine MMM? Der Wind sollte am 3.10.2014 aus Südost, also aus Richtung Sophienhöhe wehen. MMM-SoIn-2014-10-03-080In diese Richtung hatte ich in letzter Zeit einige neue Trails entdeckt. Wäre doch eine schöne Gelegenheit, die den Jungs mal zu präsentieren. Und außerdem hatte ich für dieses Jahr noch einen Besuch des Indemanns geplant. Was lag da näher, als beide miteinander zu einer schönen Tour zusammenzufassen. Einen traf unser Vorhaben aber ganz besonders hart, Johannes! Ich zitiere ihn einfach nochmal: "Jetzt bin ich endlich mal fit für sowas ... dann leier ich das auch noch an .... bin noch nieee sowas mitgefahren und dann muss ich arbeiten ...........
Wünsch euch trotzdem viel Spass." Wenn er geahnt hätte, was ihm entgeht, hätte er sich wahrscheinlich Urlaub genommen, denn es fanden sich tatsächlich 6 Biker: Joe aus Overhetfeld, Christoph aus Hetzerath, Markus aus Brachelen, ein weiterer Markus, besser und europaweit bekannt als "de Lang" aus Holzweiler und Loisl aus Bergisch-Gladbach. Übrigens ist keiner mit dem Auto angereist. Unsere Tour habe ich wieder in Bildern festgehalten. Lasst euch inspirieren.

P.S. noch ein Hinweis zum Track. Ich habe ihn etwas gekürzt. Er startet und endet in Heinsberg-Horst am Café "Zur Linde". Wenn ihr am richtigen Tag und zur richtigen Uhrzeit startet, könnt ihr euch dort zum Tourabschluß sehr lecker stärken. Und außerdem sieht es auf den ersten Blick so aus, als ob der Track diesmal nicht crossfree ist. Lasst euch nicht täuschen. Ich wollte den Indetrail nicht außen vor lassen. Der Hinweg führt über einen breiten Schotterweg zur Brücke am Hasenwinkel. Zurück zur Mäanderbrücke geht es dann über den parallel verlaufenden Indetrail.

Den Track könnt ihr euch wie immer bei GPSies runterladen.